Ron Van Belgen
Moderator, Stuntfechter, Showfechter, Darsteller

Über mich

Im Jahr 1999 war ich durch einen Zufall in der Nürnberger Schowagentur Banas gelandet.

Anfänglich als Fahrer und Begleiter mit Batucada- und Capoeirashows unterwegs, avancierte ich innerhalb nur weniger Wochen zum Moderator.

Bis Mitte 2000 hatte ich 270 Auftritte als Moderator und letztlich choreografierte ich sogar ein paar Shows um und schuf dazu einige neue Darbietungen.

Von der offiziellen Premiere eines neuen Audis bis hin zu Moderationen ganzer Großevents (z.B. MO , die Motorradmesse) konnte ich so einige Stars wie Bellini, Gombay Dance Band, Roberto Blanco oder Boney M selbst vorstellen und begleiten.

Noch im Jahr 2000 wechselte ich zur Showagentur lebende Glückwünsche, bei welchen ich im Verlauf weit über 300 Events verschiedenster Art moderiert hatte. Auch bei Rolf Eden hatte ich einen wunderbaren Auftritt. Gleichzeitig war ich für einige Party-Song-Promotions für Sony Music tätig. Auch für Screaming Jay Hawkins war ich persönlicher Konzertmoderator.

Nach einem Umzug nach Frankreich brachte man  mich in die Association D´Artagnan ein, wo ich bei Meister Fabian Bouvin im Mittelalter-, Theater-, Sport- und Antikfechten ausgebildet wurde. Im Sport- und Antikfechten konnte ich sehr gute Turniererfolge erkämpfen.

Das Theaterfechten wurde zur Passion und unzählige Lifeauftritte, größten Teils an Originalschauplätzen folgten.
Dabei konnte ich Jean Paul Carriere, Gerard Depardieu und auch Claude Chabrol begeistern. Ich bekam in einem Fernsehkrimi eine Nebenrolle als Komissar.


Zurück in Deutschland verschlug es mich durch eine Empfehlung zum Film wo ich anfänglich als Komparse Einsätze fand. Innerhalb von nur 6 Produktionen avancierte ich zum Kleindarsteller und bekam eine Nebenrolle im Deutsch - Polnischen Kriegsdrama "Sommersonnenwende" unter der Regie von Michael Rogalski, an der Seite von André Hennicke, Steffen (Shorty) Scheumann, Gerdy Zint und Jonas Nay. Hier bin ich auch meine eigene Synchronstimme.